Mit Ihrem Besuch auf Garten & Veranda stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen unter Datenschutzerklärung

So bauen Sie ein Vogelhäuschen für ihr Garten - eine Anleitung

Verfasst von DP-G&V 25.01.2019 1 Kommentare Allgemeine News,

Vogelhaus für den eigenen Garten - Anleitung zu selbstbauen

 

So bauen Sie ein Vogelhäuschen für ihr Garten - eine Anleitung

 
 

Vogelhäuschen bauen für Heimwerker

 

Wer den Vögeln in seinem Garten etwas Gutes tun will, sollte ihnen ein Vogelhäuschen bauen. In diesem finden sie einen Unterschlupf und immer auch etwas Futter. Unten werden zwei Methoden vorgestellt, wie ein Vogelhaus in wenigen Schritten selber gebaut werden kann. Wer keine Lust zu bauen hat, kann natürlich auch fertiggestellte Vogelhäuschen kaufen.

 

Hier finden Sie weitere Bücher & Bauanleitungen zum bauen von Vogelhäuschen.

 

Bauanleitung für Bunte Häuser von Mareike Grün

Bauanleitung für 80 Nistkästen von Claude Morpin

Bauanleitung für Kreative Futterstellen von Gudrun Schmitt

 

Wichtig ist, dass das Vogelhaus artgerecht ist

 

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Vogelhaus selber zu bauen. Einige Modelle werden einfach eine Außenwand gehängt. Zudem gibt es solche, die auf einen Pfosten gestellt oder an einen Ast gehängt werden. Es gibt also viele Möglichkeiten, wovon nun zwei mit einfacher Bauanleitung genauer vorgestellt werden. Wichtig ist aber, dass darauf geachtet wird, dass die Vögel in dem Häuschen sicher landen können und einen sicheren Unterschlupf vorfinden.


1. Vogelhaus aus einigen Ästen bauen


Für das erste Vogelhaus werden folgende Gegenstände benötigt:


Der Bau dieses Vogelhauses ist mittelschwer und nimmt zwischen vier und fünf Stunden Bauzeit in Anspruch.


1. Schritt: Äste auf die passende Länge kürzen

 

Zunächst werden jeweils vier der Äste auf eine Länge von 20, 22 und 28 Zentimetern gekürzt. Hierfür eignet sich die Akku-Gartensäge sehr gut.

 

2. Schritt Löcher in die Äste bohren

 

Nun wird in die vier 20 Zentimeter langen Äste an beiden Seiten ein vier Millimeter großes Loch gebohrt.

 

3. Schritt: Äste zusammenschrauben

 

Die nun vorgebohrten Äste werden nun mit den Ästen, die 22 Zentimeter lang sind, zusammengeschraubt, sodass sich zwei Rahmen ergeben. Zudem wird an zwei der 28 Zentimeter langen Äste an einem Ende ein 4 Millimeter großes Loch gebohrt. Um das Dach zu befestigen werden, werden die restlichen beiden längsten Äste in einem Winkel von circa 45 Grad mit dem Akkuschrauber angeschraubt.

 

4. Schritt: Restliche Äste passend sägen

 

Im nächsten Schritt werden drei Äste auf eine Länge von rund 20 Zentimeter gekürzt. Dann können die beiden Rahmen mit diesen und dem Dach und der Dachspitze zum Rohgestell des Vogelhauses verschraubt werden.

 

5. Schritt: Vogelhaus bespannen und passend befestigen

 

Nun wird das Dach eigens hergestellten Vogelhauses mit der Folie bespannt und anschließend festgetackert. Zudem werden zwei weitere Äste auf eine Länge von genau 32 Zentimeter gekürzt.

 

6. Schritt: Das Vogelhaus verkleiden und Moos aufbringen

 

Die gerade gekürzten werden auf dem Dach und am Boden mit dem Akkuschrauber befestigt. Zudem können jetzt zwölf Weitere auf eine Länge von 22 Zentimetern gekürzt werden. Anschließend werden auch sie mit dem Akkuschrauber an die Außenseiten festgeschraubt. Wenn noch Platz ist, können noch weitere Äste gekürzt und befestigt werden. Das Moos kann dazu verwendet werden, kleinere Lücken zu füllen.

2. Das Vogelhaus im Blumentopf

Für dieses Vogelhaus werden folgende Gegenstände und Geräte benötigt:

  • ein Allwetterbrett in den Maßen 120 x 21 Millimetern
  • jeweils ein Allwetterbrett von 230 Millimeternm 210 Millimetern, zwei mit 40 Millimetern und eins mit 1.200 Millimetern
  • Acht verzinkte Schrauben (4 x 40 Millimeter)
  • einen Schraubhaken
  • ein Pflanzgefäß aus Kunststoff
  • eine Packung Schnellbeton
  • einen Zollstock
  • einen Bleistift
  • einen Fünf-Millimeter-Bohrer
  • einen Akkuschrauber
  • ein 180er-Schleifpapier
  • einen Vorstecher
  • etwas Wasser
  • einen Rührquirl
  • eine Kelle

Schritt 1: Bretter zurechtschneiden

 

Zunächst werden die Bretter auf die gewünschten Maße zugeschnitten. Zudem wird eines der 140 Millimeter langes Exemplare oben auf Gehrung gesägt.

 

Schritt 2: Kanten schleifen

 

Nun werden alle Kanten mit dem Schleifpapier möglichst glatt geschliffen. Anschließend können alle Löcher mit dem 5-Millimeter-Bohrer für die Schraubverbindungen vorbereitet werden.

 

Schritt 3: Verschrauben der Bretter

 

Nun werden die beiden 140 Millimeter langen Bretter miteinander verschraubt, genauso wie das 230 Millimeter lange Brett mit dem 210 Millimeter langen Brett. Im nächsten Schritt kann das Dach auf das oberste Brett gesetzt werden und das selber hergestellte Vogelhaus ist fertig. Jetzt kann es in einen möglichst hohen Blumentopf oder auch direkt in die Erde gestellt werden. Wichtig ist hierbei, dass es genug Halt hat, um nicht durch den Wind umzukippen. Alternativ kann auch ein Blumentopf mit Schnellbeton zum Aufstellen verwendet werden.

1 Kommentare

Nina:
06.02.2019, 16:10:08
Antworten

vielen Dank für den Beitrag, ich habe mir das Buch mit der Bauanleitung für Futterstellen gekauft und bin zufrieden damit. Ich kann das Buch auf jedenfall weiter empfehlen. Liebe Gruße Nina

Kommentar verfassen